ANTELOPE`s Top 6 Fitness Apps

ANTELOPE`s Top 6 Fitness Apps

Sei es der 1. Januar, die gnadenlose Anzeige der Waage oder der hochmotivierte Freund, der offensichtlich im Fitnessstudio überwintern muss, um so auszusehen: Gründe, die Dich zu dem Gedanken „Jetzt reicht`s! Heute fange ich an!“ treiben, gibt es genug. Doch wie lange hält dieser anfängliche Motivationsschub? Bis zum 2. Januar, oder doch, bis die ersten Kilos fallen oder die ersten Kilometer hinter Dir liegen? Manchmal fehlt jemand, der  Dich wieder hochzieht und motiviert, weiter zu machen.

Die Freunde haben schließlich auch nicht immer Zeit und oft reicht schon diese eine kleine Entschuldigung, um die Trainingsroutine zu brechen. Auch wenn es vermutlich noch einige Jahre dauern wird, bis das Smartphone auch noch Dein Workout übernehmen kann, gibt es doch schon einige hilfreiche Apps, die Dich beim Streben nach mehr Fitness motivierter und aktiv halten können.

Wir haben die Top 6 dieser Fitness Apps mit einer kleinen Analyse zusammengestellt:

 

#6 Asana Rebel

#6 Asana Rebel

Android/iOS (Free, In-App Purchases)

Den entspannten Start macht eine App, die eher für eine weibliche Zielgruppe gedacht ist, sich jedoch nicht nur auf diese begrenzt. Asana Rebel ist ein personalisierter Yoga-Coach, der Dir täglich neue Workouts anbietet. Auch macht die App Dir den Yoga Einstieg mit Tutorials und Tipps wirklich einfach. Du kannst gleich zu Beginn wählen, ob Du Deine Übungen nach verbrannten Kalorien, gesteigerter Flexibilität oder einer schlanken Figur ausrichten willst, woraufhin Deine Übungen dem Ziel entsprechend vorgeschlagen werden. Außer etwas Platz und genug Motivation benötigst du nichts, um jederzeit die passenden Übungen für einen entspannten Morgen oder einen energetischen Nachmittag von Asana Rebel vorgeschlagen zu bekommen.

 

#5 Strava

Android/iOS (Free, In-App Purchases)

#5 StravaStrava ist im Grunde genommen das Soziale Netzwerk für Sportler und Athleten. Die App zeichnet nicht nur Deine Strecken beim Laufen oder Radfahren auf, sondern erkennt Deine regelmäßig genutzten Routen. Dadurch kannst Du Dir nicht nur Informationen über deine Schnelligkeit, Ausdauer und zurückgelegte Distanz anzeigen lassen, sondern ebenfalls, wie sich diese Werte im Laufe eines bestimmten Zeitraums verändert haben.

Leider offenbart Dir die App dadurch sowohl Leistungssteigerungen, als auch Leistungseinbrüche.  

An diesem Punkt setzt die Stärke von Strava an:

Durch den Faktor des sozialen Netzwerkes wirst Du gerade in schwächelnden Phasen, durch das Teilen Deiner Ergebnisse und Deiner Route mit Freunden und Sportlern in der Umgebung, kompetitiv zum Weitermachen motiviert. Strava ist hier der helfende Arm, der Dich an Deinem Ehrgeiz packt und aus der Erschöpfung oder Demotivation herauszieht. Natürlich kann man auch ohne Extremsituationen immer einige motivierende „Likes“ seines Trainings, oder das Aufsteigen in der lokalen Bestenliste, gebrauchen.

 

#4 Freeletics

Android/iOS (Free, In-App Purchases)

#4 FreeleticsDiese App ist perfekt für Einsteiger, die sich vorgenommen haben, regelmäßiger zu trainieren, Laufen zu gehen, das Fitnessstudio zu besuchen oder sich gesünder zu ernähren. Streng genommen gibt es für jede dieser Rubriken eine eigene App, aber die gehören natürlich alle zu Deinem Account und lassen sich demnach problemlos kombinieren. Um neues Terrain zu erobern ist jede dieser Apps gleich gut geeignet, da Dir durch deine persönliche Zielsetzung und individuelle Trainingskonfiguration, kombiniert mit Tutorial-Videos zu jeder einzelnen Übung der Einstieg so einfach und unkompliziert wie möglich gemacht wird.

Sogar für vermeintlich banale Übungen, wie z.B. „Hampelmann“, bei denen man alleine schon dem Namen nach keine besonderen koordinativen Voraussetzungen erwartet, überrascht das Erklärungsvideo mit optischen Vorgaben, wie optimalem Beinabstand oder präzisen Berührungspunkten der Hände und Füße.

Kurz gesagt, egal welches Vorwissen Du mitbringst, dem erfolgreichen Training steht dank dieser App nichts mehr im Wege.

 

#3 Lose It

Android/iOS (Free, In-App Purchases)

#3 Lose ItGerade wenn der Winter sich dem Ende zuneigt, geht es Vielen nicht unbedingt darum, dass sie im kommenden Sommer die meisten Bahnen im Freibad zurücklegen können, sondern eher, dass sie in der Wasserrutsche nicht zu viel Wasser stauen. Die App „Lose It“ sorgt für genau das, was sie ankündigt: Gewichtsverlust durch Ernährungspläne, Einbeziehung von Workouts und die Zusammenarbeit in einer riesigen Community. Durch eine einfache Vorgabe, wie viel Gewicht Du in welchem Zeitraum verlieren möchtest, generiert die App einen Ernährungsplan, der diesen Vorgaben entspricht.

Die Datenbank zur Erfassung der Nahrungsmittel ist mit über 7 Millionen Nahrungsmitteln, Restaurant Leckerbissen und Marken aus der ganzen Welt wirklich überaus umfassend, zudem ist der Zugang zu dieser Datenbank durch die einfache Barcode-Scanner Funktion Nutzerfreundlich gestaltet. Auch wenn Du mal etwas in Deinen Ernährungsplan einarbeiten möchtest, was nicht mit natürlichem Barcode gewachsen ist, geht das mit einem einfachen Foto durch die „SNAP-IT“ Funktion, die das Lebensmittel mit seinem Kalorienwert erkennt und dem Ernährungsplan hinzufügt. Zusammen mit einem motivierenden Gesamtziel der Community und der Kompatibilität mit vielen Geräten ist „Lose It“ Deine perfekte App zum Abnehmen.

 

#2 Nike+ Training Club

Android/iOS (Free)

#2 Nike+ Training ClubÄhnlich wie die bereits vorgestellte „Freeletics“ App fokussiert sich „Nike+ Training Club“ auf personalisierte Trainings- und Fitnesspläne. Wo „Freeletics“ allerdings durch kurze, flexible Trainingszeiten besticht, bedient diese App athletisch ambitioniertere Ziele. Der personalisierte Trainingsplan setzt sich aus einer Vielfalt von über 150 von Profis entwickelten Trainingseinheiten zusammen, die jederzeit nach Belieben angepasst werden können. Um Deinen Ausdauerlauf auf morgen und vielleicht das Krafttraining auf heute zu verlegen benötigst Du weder einen neuen Trainingsplan, noch musst Du bei einem bestehenden Abstriche machen. Die Einheiten an sich sind mit Erklärungsvideos, motivierenden Playlists oder Sprüchen von Profisportlern unterlegt.

In größeren Städten gibt es zusätzlich zu den relativ gewohnten Community Funktionen einen Event Manager, der Dich gezielt mit größeren Gruppen gleichgesinnter Sportler zusammenbringt. Außerdem lernt die intelligente Software  aus manuell eingegebenen Aktivitäten, vom Schwimmen einiger Bahnen am Morgen bis hin zu einem schnellen Sprint zur plötzlich pünktlich abfahrenden Bahn, alles wird in die Verbesserung des Trainingsplans eingerechnet. Ob Du nun Deine generelle Fitness verbessern oder auf einen Marathon hinarbeiten möchtest, „Nike+ Training Club“ öffnet Dir im Bereich Trainingsoptimierung viele Türen.

#1 MapMyFitness

Android/iOS (Free, Pro-Version für 3,22 Euro)

#1 MapMyFitnessWenn bisher alle vorgestellten Apps ziemlich vielversprechend erschienen sind, das Smartphone allerdings nur noch 83MB Speicherplatz zur Verfügung hat, ist „MapMyFitness“ wahrscheinlich die perfekte Wahl. Auch wenn diese App wieder eine Vielzahl an spezialisierten Sub-Apps besitzt, vereint doch schon die Mutter der Map-My-X-Reihe die Grundfunktionen unserer #2 bis #4 in einer einzigen App. Sei es das Aufzeichnen der Laufrouten, 600 Fitness Aktivitäten, Kompatibilität mit 400 Geräten, sehr detaillierten Analysen des Trainings und der Ernährung oder soziale Features, diese App hat alles zu bieten.

Neue Laufrouten kannst Du entweder selbst erschließen oder aus der Liste der Routen in Deiner Nähe oder von Freunden übernehmen.

Die Liste der zur Verfügung stehenden Fitness Aktivitäten ist zu lang, um sie hier aufzuzählen, genau wie die Liste der kompatiblen Geräte, die von der Puls messenden Smartwatch bis zum mit Workout-Daten beladenen Desktop reicht. Sobald Du einen Fuß nach draußen setzt, gibt es für nahezu jede mögliche Aktivität eine dazu passende Funktion in einer der Apps der „MapMyFitness“ Reihe.

Die Ernährungsrubrik ist mit Barcode Scanner und einer großen Datenbank ebenfalls relativ gut ausgestattet und außerdem kompatibel mit mehreren anderen, speziell auf Ernährung ausgelegten Apps, mit denen Du Deine Ernährung weitreichend koordinieren kannst. „MapMyFitness“ bietet nicht nur eine weitreichende Grundlage für eine gesündere Lebensweise sondern wird auch einer Vielzahl von spezialisierten sportlichen Ansprüchen gerecht.

Beim Ziel, fitter zu werden und sich gesünder zu ernähren, ist zwar ein unterstützender Freund immer noch die beste Motivation, allerdings leisten diese Top 6 Fitness Apps unserer Meinung nach einen guten Job darin, Dir eine weitere helfende Hand anzubieten. Letztendlich geht es darum persönliche Ziele zu erreichen und da wir nicht alle als Sporttrainer oder mit einer natürlichen Abneigung gegen Chips und Schokolade geboren werden, kann eine gewisse Leitung in Richtung solcher Ziele auch im kleinen Umfang einer App eine riesen Hilfe sein.

Jetzt teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail to someone
Tags: fitness apps
Zurück

Beitrag kommentieren