Training mit ANTELOPE bei jeder Witterung

EMS-Training im Winter

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Ein Grund für viele es sich auf der warmen Couch gemütlich zu machen. Doch genau dann ist Sport – vor allem an der frischen Luft – unschlagbar. Denn ein Training im Winter verleiht Dir einen großartigen Energiekick, der Dich fit und motiviert durch die Jahreszeit bringt. TEAM ANTELOPE hat daher ein paar Tipps, wie Du bei jeder Witterung dein EMS Training effektiv gestalten kannst. Wir zeigen Dir, welche vielfältigen sportlichen Aktivitäten Du durch ein EMS Training mit ANTELOPE noch intensiver machen kannst.

Ist es draußen knackig kalt, ist das Aufwärmen besonders wichtig! Die Muskeln, Gelenke und Bänder sowie das Herz-Kreislauf-System werden auf die bevorstehende Aktivität vorbereitet und das Verletzungsrisiko signifikant verringert. Außerdem fängt der Körper an zu schwitzen. Schweiß ist ein weiterer Punkt der Dein Workout beeinflusst, da er die Stimulation durch Dein ANTELOPE-Produkt verbessert und so die Effizienz eines Muskelstimulationstrainings weiter steigert.

Von großer Bedeutung im Winter: die richtige Kleidung!

Achte darauf, dass Du ausreichend bekleidet bist, damit Du bei kalten Temperaturen nicht frierst und Dein Körper schnell auf Touren kommen kann. Denn, mit der richtigen Kleidung kannst Du Dein Training auch im Winter wie gewohnt durchführen.

Ob Du enge oder weite Sportkleidung über beispielsweise einem ANTELOPE.TANK-TOP trägst, hängt von Deiner eigenen Vorliebe ab. Enge Textilien haben den Vorteil, dass beim Laufen die Oberbekleidung nicht störend mitschwingt. Weite Sportkleidung bietet dagegen den Vorteil, dass BOOSTER und Kabel häufig einfacher in den Jackentaschen verstaut werden können. Beim Tragen von enger Sportkleidung kann zum Beispiel eine kleine Gürteltasche das Verstauen des BOOSTERs erleichtern. Welche Option Dir beim EMS Sport besser gefällt musst Du selbst herausfinden.

Beachten solltest Du jedoch, dass Du bei der Einstellung der Intensität im Voraus berücksichtigst, dass die elektrischen Impulse über den BOOSTER beziehungsweise über die APP gesteuert werden. Viele Schichten an Kleidung können unter Umständen das Erreichen der Einstellungstasten erschweren, wenn Du diese in einer Tasche trägst.

Wenn Regen, Schnee und heruntergefallene Blätter die Laufbedingungen erschweren, solltest Du zudem auf die richtigen Schuhe achten! Zur Sicherheit und aus Gründen des Komforts sollte die Außensohle der Schuhe eine hohe Griffigkeit aufweisen sowie das Schuhwerk ausreichenden Schutz vor Nässe bieten. Zudem sollten die Schuhe auch beim Training im Winter atmungsaktiv sein. Außerdem solltest Du bei der Wahl der Laufstrecke auf den Untergrund achten, um Stürze oder Verletzungen zu vermeiden. Zusätzlich sind Reflektoren für das sichere Laufen in der Dunkelheit hilfreich, um von anderen Sportlern oder Verkehrsteilnehmern gesehen zu werden.

Wenn Du bei moderaten Temperaturen auch bei Regen laufen möchtest oder bei Minusgraden und Schneefall, empfehlen wir eine wasserabweisende, aber dennoch atmungsaktive Jacke über dem ANTELOPE-Produkt zu tragen, da Dein Körper aufgrund der Nässe sonst zu schnell auskühlt. Außerdem solltest Du, auch wenn es für Dich vielleicht ungewohnt ist, eine Kopfbedeckung tragen, da der Körper gerade über den Kopf sehr schnell Wärme verliert.

Bei kaltem Wetter solltest Du bewusst auf Deine Atmung achten. Am besten für den Körper ist es durch die Nase zu atmen. Das mindert die Anfälligkeit für Infekte und Reizhusten, da die Luft gefiltert und erwärmt in der Lunge ankommt.

Zudem ist es ratsam bei extremer Kälte mit einem leichten Tuch die Atemwege vor der eiskalten Luft zu schützen.

Die Zufuhr von genügend Flüssigkeit sollte zudem beim Training im Winter immer an erster Stelle stehen, da kalte Luft schnell zum Austrocknen der Schleimhäute führt. Um vorzubeugen gilt das Motto: Stay hydrated!

Bei der Wahl der sportlichen Aktivität stehen Dir eine Reihe an Optionen, auch mit elektrischer Stimulation, zur Verfügung. Eine Runde Laufen zu gehen macht auch bei frostigen Temperaturen Spaß. Durch den Einsatz der ANTELOPE-Produkte kann zudem jede Trainingseinheit auch im Winter intensiviert werden. Natürlich eignet sich die elektrische Muskelstimulation auch für den Einsatz bei anderen winterlichen Sportaktivitäten, wie zum Beispiel beim Ski-Langlauf (Klassisch bzw. Skating) oder bei einer Schneeschuhtour. ANTELOPE gibt Dir die Möglichkeit bei jeder Wetterlage Deine Grenzen mit dem nötigen Spaßfaktor zu überschreiten.

Mit diesen Tipps kannst Du mit Deinem EMS Training im Freien auch in Herbst und Winter weiterhin voll durchstarten.

 
Jetzt teilen
Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail to someone
Tags: outdoor training training im freien training im winter
Zurück

Beitrag kommentieren